Vogelzug im Eriskircher Ried 2019

Neben der Bedeutung als wichtiger Rastplatz für Wasservögel auf den Seeflächen (Taucher und Enten) und Limikolen (Strandläufer, Wasserläufer) in den Uferbereichen kommt dem Eriskircher Ried besondere Bedeutung für die Kleinvögel auf ihrem Herbstzug zu. Der Bereich der stärksten Kanalisierung des Breitfronten-Zuges am gesamten nördlichen Bodenseeufer befindet sich hier im Eriskircher Ried. Seit den 1950-er Jahren erfolgen Zählungen, die besonders zwischen 1977-1985 zu wesentlichen Erkenntnissen über den Durchzug von Kleinvogelarten durch tägliche Erfassungen der Durchzügler beitrugen. Seitdem werden regelmäßig in Zusammenarbeit mit der ornithologischen Arbeitsgemeinschaft Bodensee OAB Kontroll-Zählungen durchgeführt.

Aktuell wird der Durchzug der tagziehenden Kleinvögel auf ihrem Weg in die Winterquartiere  immer auffälliger. Der Wegzug der Buchfinken, eine der Massen-Durchzugsarten im Eriskircher Ried, hat bereits sanft begonnen und wird bis gegen Mitte Oktober seinen Durchzugs-Höhepunkt mit zehntausenden Durchzüglern pro Tag erreichen. Auch sind schon jetzt schwache Durchzugs-bewegungen von Kohlmeisen, Blaumeisen und Tannenmeisen zu bemerken, deren Durchzugszahlen bis in den November hinein noch deutlich zunehmen dürften.  

Gegenwärtig findet nach vielen Jahren wieder eine sehr auffällige Eichelhäher-Invasion statt. Vormittags ziehen über dem Eriskircher Ried und auch über dem Stadtgebiet von Friedrichshafen Eichelhäher in Trupps von bis zu 30 Individuen in lockeren Verbänden hinweg. Am 22. 09.19 wurden in nur 2,5 h fast 900 Eichelhäher erfasst, die dem Bodensee -Ufer nach Westen folgen und den Bodensee umfliegen, um schließlich in der Schweiz und bis in Frankreich ihre Winterquartiere zu erreichen. Hohe Tagessummen von über 11.000 Individuen  sind aus den vergangenen Invasionen vom Eriskircher Ried bekannt geworden.

Zum aktuellen Zuggeschehen erfahren Sie in den nächsten Wochen an dieser Stelle mehr.

(Hemprich/Knötzsch

Jahresprogramm 2020
NABU EkMb_FN-TT_LA-Jahresprogramm 2020.p
Adobe Acrobat Dokument 298.9 KB

Mitglied werden

Bild anklicken
Bild anklicken

NABU-BW Kurzfilm:

Den NABU Kennenlernen

Vogel des Jahres 2019

Vogeltränke selber bauen

Vogel des JAhres 2020