Schneeflucht im Dezember 2014

mit den zum Teil erheblichen Schneefällen ab 27./28. Dezember und Schneehöhen bis 30 cm in Friedrichshafen am 30. und 31. Dezember blieben die erwarteten Schneeflüchter- Anzahlen aus. Lediglich der Star reagierte in der Kombination mit frühmorgendlichen Schlafplatzauflösungen sehr deutlich: am 28. Dezember verließen fast 1400, am 29. Dezember dann etwa 3300 Individuen den Schlafplatz im Eriskircher Ried und zogen nach Südosten ab. Am 31. Dezember war dieser auffallende Durchzug mit nur noch 12 Individuen zwischen 8 und 10:00 Uhr praktisch abgeschlossen.

 

Die sonst üblichen großen Zahlen von Mäusebussarden, Wacholderdrosseln oder Finken blieben aus. Womit dies zusammenhängt, ist unklar. Vermutlich gibt es im Hinterland einfach noch zu viel Nahrung, so dass eine winterliche Ausweichbewegung nach Süden noch nicht erforderlich ist: bei Waldsee hielten sich beispielsweise in einer nicht abgeernteten Obstanlage am 30. Dezember noch Hunderte von Wacholderdrossel auf.

 

Der Mäusebussard könnte allerdings in den nächsten Tagen mit seiner Strategie des" Abwartens" verstärkte Schneefluchtbewegungen zeigen. Solche Schneefluchtbewegungen sind bis in den Hochwinter in den Februar hinein bekannt.

 

Mit den Schneefällen vom 27.12.2014 reagierten die überwinternden Kleinvögel auf die Schneelage mit Ausweichbewegungen nach Südwesten in Richtung von schneeärmeren Gebieten, in denen noch zugängliche Nahrungsquellen zu finden sind. Innerhalb von 3 Stunden zogen heute über 500 Vögel am Bodenseeufer entlang nach Westen, darunter 200 Wacholderdrosseln, über 100 Buchfinken und über 160 Bergfinken. Mit Nachlassen der Schneefälle in den nächsten Tagen werden erheblich größere Ausweichbe-wegungen von Drosselarten und Finkenarten erwartet, wie sie bei Wintereinbrüchen üblich sind. Über das weitere Geschehen dieser Winterflucht werden Sie aktuell informiert.



   

Jahresprogramm 2021
NABU EkMb-FNTT-LA-Jahresprogramm_2021.pd
Adobe Acrobat Dokument 381.6 KB
Mustersatzung 16.März 2020
2020-03-16 Mustersatzung NABU-Gruppe Fr
Adobe Acrobat Dokument 143.0 KB

Mitglied werden

Bild anklicken
Bild anklicken

NABU-BW Kurzfilm:

Den NABU Kennenlernen

Vogel des JAhres 2020

Vogeltränke selber bauen